Radtour "Schurwaldroute"

Radfahren

Wegbeschaffenheit: Größtenteils asphaltiert
Streckenlänge: 24,3 km

Skulpturenpfad bei Strümpfelbach
Skulpturenpfad bei Strümpfelbach - © Quelle: Rems-Murr-Kreis
  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit
  • Dauer 2:43 h
  • Länge 24,3 km
  • Aufstieg 360 m
  • Abstieg 360 m
  • Niedrigster Punkt 234 m
  • Höchster Punkt 480 m

Beschreibung

Radtour "Schurwaldroute"

Hier kann man den Schurwald von seiner schönsten Seite kennen lernen. Die Route bietet wunderschöne Ausblicke bis weit ins Land hinein.

Los geht es von Beutelsbach nach Schnait, immer am Bach entlang, die Weinberge zur Linken und Streuobstwiesen zur Rechten. Kurz vor dem Weiler Baach biegt man rechts in ein kleines Seitental ab und hat nun einige knackige Höhenmeter bis zur Aichelberger Kelter zu bewältigen. "Luginsland" heißt der zugehörige Weinberg, wo seit dem Mittelalter Wein angebaut wird. Und wie der Name sagt, sollte man ab jetzt das eine oder andere Päuschen einlegen, um die Aussicht zu genießen. Nun führt der Weg durch Dörfer und offene Felder auf der Höhe entlang. Von Aichelberg geht es nach Krummhardt. Eine Rarität ist das winzige Krummhardter Kirchlein - es zählt zu den hübschesten Göttesthäusern im Landkreis Esslingen. Es folgen Aichschieß, Schanbach nach Lobenrot. In allen Orten sind schön hergerichtete Fachwerkhäuser zu sehen. Hinter Lobenrot führt die Strecke in den Wald und hinunter nach Strümpfelbach. Dort, in „Striumphilbach“ fand der Weinbau bereits 1265 urkundlich Erwähnung. Die stattlichen Fachwerkhäuser an der Ortsdurchfahrt künden vom Wohlstand der Weingärtner, die sie erbauten. Das letzte Stück der Strecke führt am Fuß der Rebhänge nach Beutelsbach zurück.
Freizeit-Tipps: Krummhardter Kirchlein, Weinstadt-Strümpfelbach, Skulpturenpfad Karl Ulrich Nuss
Mit dem Fahrrad, ÖPNV oder Auto nach Weinstadt-Beutelsbach
Bahnhof Weinstadt-Beutelsbach
S-Bahn-Haltestelle in Beutelsbach