Wein & Architektur

Natürlich sind Genießer in erster Linie auf der Suche nach hervorragenden Weinen. Doch es ist ihnen auch wichtig, sie in stilvollem Ambiente verkosten zu können. In Baden-Württemberg ist das bei vielen Weingütern, Genossenschaften und in Vinotheken möglich.

Architektonische Anforderungen

  1. Originärer Charakter
  2. Eine gewisse Zeitlosigkeit ohne modischen Schnickschnack
  3. Äußere Gestalt mit Maß und Proportion des Baukörpers, Formensprache, Wahl der Materialien, Farben, Struktur der Fassaden etc.
  4. Innere Gestalt, d.h. Grundriss, Raumaufteilung, Raumqualität
  5. Reaktion auf das städtebauliche Umfeld, Verhältnis zur Nachbarbebauung
  6. Nutzung des Grundstücks und der Lage des Grundstücks
  7. Aufenthaltsqualität der Freiräume und (halb)öffentlichen Bereiche
  8. Konzeptionelle Schlüssigkeit, gesellschaftliche Vision

Touristische Anforderungen

  1. Enger Bezug zu regionalem Wein(bau) ist gegeben.
  2. Besonderheit / Attraktivität der Architektur ist eigenständiger Anziehungspunkt für Gäste.
  3. Regelmäßige Öffnungszeiten der architektonisch interessanten Bauwerke (Kelter, Keller, Vinothek etc.)
  4. Der Betrieb stellt eine Anfahrtsbeschreibung mit Hinweis auf die Anreise mit dem ÖPNV zur Verfügung (z.B. auf der Website).
  5. Zugang: Möglichkeiten der Besichtigung, z.B. in Form von regelmäßigen Führungen
  6. Aktuelle Website mit Hinweisen zur Architektur, Besuchszeiten, Veranstaltungen, touristische Angebote in der Nähe (z.B. Weinwanderwege o.ä.)
  7. Weinverkauf und Wein-Verkostungsmöglichkeiten
  8. Erlebnischarakter: Regelmäßige Veranstaltungen, die für den Touristen buchbar / erlebbar sind
  9. Gastfreundschaft und Offenheit gegenüber Touristen